Menu

Swimming with men

Regie: Genre: Land: Länge: FSK: Datum:
Oliver Parker Komödie GB 2017 103 Min. FSK 0 7.01.2019

Das Leben kann hart sein, vor allem, wenn man ein Mann in der Midlife-Krise ist. Manche kaufen sich ein Motorrad, andere werden zum Marathon-Läufer. Als es beim britischen Buchhalter Eric (Rob Brydon) soweit ist, wählt er einen anderen Weg - und tritt einem Amateur-Team für synchronisiertes Schwimmen bei. Die Gruppe besteht aus acht Männern. Alle sind auf ihre jeweilige Weise in der Krise, keiner ist eigentlich so richtig sportlich. Oder zumindest nicht so elegant, wie man sich das bei Synchronschwimmern vorstellt. Regisseur Oliver Parker hat ein Figurenkabinett an selbstironischen Underdogs versammelt, bei denen der Bauch in gravitätischer Eleganz über den Schwimmhosenbund schwappt. Durch die Einstudierung von Schwimm-Figuren („Der Schneebesen“, „Die welkende Blüte“) versuchen die Männer, ihrem Leben wieder ein bisschen Würde zu verleihen. Die Sache nimmt an Dramatik auf, als das Team beschließt, an der inoffiziellen Weltmeisterschaft im Männer-Synchronschwimmen teilzunehmen.

„Swimming With Men“ ist so britisch, wie ein Film nur sein kann, mit viel trockenem Humor und Selbstironie. Ein Geheimrezept, das grundsätzlich selten schief geht. Und so schwimmen sich auch diese liebenswürdigen Krisen-Männer ins Herz der Zuschauer.